Herzlich willkommen!

Alles begann damit, dass mein Haus­arzt sagte: »Blei­ben Sie zu­hause und fin­den Sie erst­mal Ihren Rhyth­mus wieder. Wenn Sie eine Thera­pie ma­chen brau­chen Sie zwölf Monate, um sich von Ihrem burn out zu erholen, machen Sie keine dauert es ein Jahr!« Nach­dem ich mei­nen Schlaf-, Ess-, Hunde­spazier­geh-, Tanz-, Strick- und andere Rhyth­men wieder­ge­funden hatte war ich wie ein Handy, das prima funk­tio­niert, wenn es an der Steck­dose hängt. Aber mein Akku lud immer noch nicht. Auf jeden Fall brauchte ich etwas zu tun. So begann ich zu schreiben.

Viel Spaß beim Lesen. Ich freue mich auf Kommentare! ;-)­

 

Dies ist mein Blog
Samstag 3. August 2013

Ich bin — könnte man sagen — durch Literatur verdorben. Bücher waren in meiner Sozia­lisation mindestens so wichtig wie … ja wie was. Wie Essen, vielleicht … weiterlesen …

Nützliche Missverständnisse
Sonntag 4. August 2013

In einem blog möchte man etwas mitteilen. Etwas Bedeut­sames, am besten. Und verstanden werden, natürlich. Mehr noch — richtig verstanden werden. Jeder möchte das. Ich möchte das auch. Das ist gar nicht so einfach. Selber glaubt man meist zu wissen was man meint. Ich meine das jedenfalls meistens. Aber … weiterlesen …

Ich bin Konstruktivistin…
Dienstag 6. August 2013

Das sagt zumindest meine Freundin Ruth. Die radikalste die sie kennt … weiterlesen …

Die Wirklichkeit liegt im Auge des Betrachters
Samstag 10. August 2013

Ich mag Krimis, Pfirsich­marmelade, Amster­dam – und meinen Hund Ronja. Obwohl ich eigent­lich Katzen­­mensch bin, um genau zu sein. Also gut: verhinderter — weil auf den Hund gekommener — Katzen­­mensch … weiterlesen …

(K)ein Auto zum Entschleunigen
Mittwoch 14. August 2013

Und ich bin Citroënfahrerin. Beken­nende Citroën­­fahrerin. Ich habe immer diesen unglaub­lich elegant-schwere­­losen Moment nach dem Starten genossen, wenn die Hydro­­pneu­matik das Chassis zum Schweben brachte. Dieses understatement … weiterlesen …

Spiel mit zwei Achsen
Montag 15. August 2013

Ich tanze Tango argentino … weiterlesen …

Ein Unterschied der einen Unterschied macht
Donnerstag 8. August 2013

und ich bin Löwe. Nein, nicht Löwin sondern Löwe. Das ist ein Unter­schied. Nicht irgend­ein Unter­schied — wie kein Widder zum Beispiel oder kein Chine­sischer Drache. Sondern ein Unter­schied, der einen Unter­schied macht … weiterlesen …

Erstlingsmütter
Sonntag 13. Oktober 2013

Ich bin Mutter. Mutter-von-Söhnen, um genau zu sein. Mutter-von-Töchtern ist, glaube ich, anders. Man muss dünnbeinige Plastikpferde mit grüner Mähne und überhaupt sehr viel Rosa mögen und Spitzensöckchen und … weiterlesen …
­

Schreibe einen Kommentar